MerklisteIn der Merkliste können Sie mehrere Angebote speichern und vergleichen.

Unterkunftfinden

Die antike Stadt Teurnia

Auf den Spuren von Kelten und Römern im Römermuseum

Marmorbildwerke und Inschriften aus der Zeit um 500 n. Chr. im Römermuseum Teurnia
Münzen, Fibeln, Marmorbildwerke, Schmuck ... und der Mosaikboden, der zu den bedeutendsten Kunstwerken des frühen Christentums in Mitteleuropa zählt, sind im Römermuseum ausgestellt.

Schon 400 Jahre vor der Gründung Roms im Jahre 753 vor Chr. war der Holzer Berg bei Lendorf besiedelt. Seine steilen Abhänge, das Nahrungsangebot das die Drau, die Wälder und das Tal boten, die Wasserquelle und die verkehrsgünstige Lage machten ihn zu einem geeigneten Siedlungsplatz.

Über die Jahrhunderte gewann die Siedlung am Berg mehr und mehr an Bedeutung.
Im 5. und 6. Jahrhundert war Teurnia Hauptstadt der Provinz Noricum. Der Stadthalter und nach 488 auch des militärischen Befehlshabers (dux) der Provinz lebten in der Römerstadt. Ihm verdankt Teurnia den Mosaikboden (500 v. Chr.) in der Märtyrerkapelle der Kirche außerhalb der Stadtmauern.

Römermuseum Teurnia

St. Peter in Holz 1a
9811 Lendorf

T+43 4762 338 07
außerhalb d. Öffnungszeiten:
T +43 50 53630599
teurnia@landesmuseum.ktn.gv.at
weitere Informationen

Öffnungszeiten:
Mai bis Oktober
Di - So, 9 - 17 Uhr

Das Museum ist mit dem Österreichische
Museumsgütesiegel ausgezeichnet.

Römermuseum Teurnia

Bittewarten

Angebote werden geladen...