wolkig11 °C
MerklisteIn der Merkliste können Sie mehrere Angebote speichern und vergleichen.

Unterkunftfinden

Granatium Radenthein

Rubinrote Edelsteine weisen den Weg

Auf der Suche nach dem roten Edelstein in der Granatschlucht
Durch die Ausstellung und den Stollen geht es ins Freigelände, wo große und Kleine Knappen ihre Granatsteine aus dem Berg schürfen können!

Er gilt als Schutzstein der Reisenden, so mancher Kaiserkrone verhalf er zu besonderem Glanz … und kam doch aus den Stollen der Millstätter Alpe.

Das Granatium in der alten Bergwerksstadt Radenthein setzt den „Feuerstein der Liebe“, wie der rubinrote Granat auch genannt wird, in all seinen Facetten in Szene. Mit der Geschichte des Edelsteins und den Mythen die sich um den „Blutstropfen der Nocke“ ranken, beschäftigt sich die Ausstellung im Granatium.

Tipp: Die Energie des Steins der Liebe und Leidenschaft spüren Sie besonders im kunstvoll gestalteten Granatzimmer. Ein Ort, der sich auch für Hochzeiten anbietet.

Eine Kammer voller Schätze

Aus einer Vision des Geologen und Mineralogen Dr. Georg Kandutsch entstand das Herzstück des Granatiums.

80 Tonnen Granatsteine - ausschließlich in Kärnten abgebaut bzw. gefunden - waren nötig um das Granatzimmer auszukleiden.

Unser Tipp: Verweilen und den Granat auf sich wirken lassen! Oder vielleicht sogar als Hochzeitslocation ins Auge fassen!

Eine Kammer voller Schätze

Der 300 Meter lange Stollen, der an die Ausstellung anschließt, gibt Besuchern Einblick in die unterirdische Heimat des Edelsteins. Vorbei an einem kleinen, klaren See, Pyrit-, & Granatadern und einer kleinen Bühne auf der immer wieder Konzerte aber auch Theateraufführungen stattfinden, geht es wieder ins Freie. Dort öffnet sich das Schürfgelände am Kaninger Bach: Mit Schutzbrille und Hammer ausgerüstet, machen sich große und kleine Knappen ans Werk und schürfen Granatsteine aus der Felswand.

Vor der Kulisse der Kaninger Naturschlucht fühlt man sich in die Zeit des Granatabbaus Mitte des 19. Jahrhunderts zurückversetzt: Das Rauschen des Baches und das Pochen der originalgetreu nachgebauten Granat-Mühlen vermischen sich wie einst mit dem Klopfen der Bergwerksleute. Die edlen Steine, die die Schürfer von heute kostenlos mit nach Hause nehmen, sind ein eindrucksvolles Souvenir, vor allem dann, wenn sie einen fachmännischen Schliff erhalten.

Dazu steht im Granatium ein Experte zur Verfügung, der sich beim Schleifen gerne über die Schulter sehen lässt. Bis zu 24 Flächen besitzt der Granatkristall. Auf Wunsch macht der Schleifer die schönsten Facetten für Sie ausfindig und veredelt sie gekonnt.

Etwas Geduld ist erforderlich um einen Granatstein aus dem Felsen zu schürfen. Eine Handvoll Edelsteine nehmen aber alle unsere Besucher mit nach Hause.

Andrea Malle, Geschäftsführung im Granatium

Granatium

Klammweg 10
9545 Radenthein
T +43 4246 29135
info@granatium.at
www.granatium.at

Sommeröffnungszeiten 2017:
16. April bis 31. Oktober
Täglich geöffnet: 10 – 18 Uhr

(Individuelle Führungen für Gruppen auf Anfrage auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich)

SONDERAUSSTELLUNG 2017: „Die Farben der Kristalle"

Granatium
  • Der rubinrote Granatstein
    Im Granatium, einer abwechslungsreichen und familienfreundlichen Erlebniswelt, dreht sich alles um den Granatstein.
  • Granatium aussen
    Eine Ausstellung, ein Stollen und das Schürfgelände warten im Granatium ...
  • granatium©gert_perauer-3861
    Die Ausstellung im Granatium ...
  • Granatium Innen
    Ein Blick ins Granatzimmer ...
  • Granatium Innen
    Ein originales Schleiferzimmer aus Böhmen ...
  • Granatium Stollen
    Ein kleiner See, Pyritadern und Granatsteine sind im Stollen zu sehen.
  • Das Schürfgelände im Granatium Radenthein
    Ausgerüstet mit Werkzeug geht es ins Schürfgelände ...
  • Wandern mit der Familie zum Granattor
    Auf das größte Granatvorkommen der Alpen weist auch das Granattor auf der Millstätter Alpe hin - das Wanderer nach einer gut 2-stündigen Wanderung von der Lammersdorfer Alm aus erreichen.

Granatium Radenthein + "Sternenbalkon"

Ein Spaziergang durch das Granatium mit einem anschließenden Besuch am Sternenbalkon. Camera: DJI Osmo Skladba Prelude No. 23 interpreta Chris Zabriskie Zdroj: http://chriszabriskie.com/preludes/ Umělec: http://chriszabriskie.com/

Bewachter Stein in Radenthein

KontaktierenSie uns!

Benötigen Sie Hilfe?
Wir beraten Sie gerne.

Anfragen

RückrufService

Wir rufen Sie gerne zurück:

UNTERKUNFTFINDEN

Villa Waldheim

ab€ 38,-Pro Person

Villa Waldheim

Mirnockstr. 110Millstatt95

Haus Mössler

ab€ 75,-Pro Einheit

Haus Mössler

Obermillstatt 112Millstatt0

Hacienda Mexicana

ab€ 43,-Pro Person

Hacienda Mexicana

Edlingerstraße 1Spittal an der Drau88

Haus Rosenheim

ab€ 36,-Pro Person

Haus Rosenheim

Bootsweg 5Seeboden am Millstätter See92

Haus Müller

ab€ 25,-Pro Person

Haus Müller

Sappl 28Millstatt0

Bittewarten

Angebote werden geladen...