Gewitter mit Regen26 °C
MerklisteIn der Merkliste können Sie mehrere Angebote speichern und vergleichen.
SommerWinter

Unterkunftfinden

Aussichtsreich: Almstraßen auf die Millstätter Alm

Die schönsten Panoramastaßen mit Seeblick in Kärnten

Viele Wege führen auf die Millstätter Alm. Manche sind Wanderern und Bikern vorbehalten und drei sind als Mautstraßen ausgewiesen über die man bequem mit dem eigenen PKW oder dem Nockmobil - dem regionalen Wandersammeltaxi - auf die Millstätter Alm kommt. Hier finden Sie eine Übersicht aller Almstraßen inklusive der aktuellen Parkplatzauslastung sowie Einkehrmöglichkeiten und Wanderempfehlungen.

Wie komme ich kostengünstig, ohne eigenem Auto auf die Alm?

Das Anrufsammeltaxi Nockmobil bringt Sie im Erlebnisraum Millstätter See von Haltepunkt zu Haltepunkt.

Auch auf den Almen der Millstätter Alpe sind solche Haltepunkt eingerichtet.

Preise: Wie hoch ist die Mautgebühr?

Die Tschiernock Panoramastraße, die Millstätter Almstraße und die Lammersdorfer Almstraße auf die Millstätter Alm sind mautpflichtig.
In der Sommersaison 2022 kostet die Auffahrt auf allen drei Mautstraßen € 8,-.

Mit der Millstätter See Inclusive Card ist die Auffahrt kostenlos. Die Card kann nicht käuflich erworben werden. Sie erhalten sie in teilnehmenden Übernachtungsbetrieben im Erlebnisraum Millstätter See.

Welche Bezahlmöglichkeiten an den einzelnen Mautstellen?

Millstätter Almstraße: bezahlt wird mit Münzen/ Scheinen und/oder mit Karte bei der Auf- ODER bei der Abfahrt

Tschiernock Panoramastraße: bezahlt wird mit Münzen und/oder Scheinen bei der Auffahrt

Lammersdorfer Almstraße: bezahlt wird mit Münzen/Scheinen oder mit Karte bei der Auffahrt

Öffnungszeiten: Wann haben die Mautstraßen geöffnet?

Die Tschiernock Panoramastraße, die Millstätter Almstraße und die Lammersdorfer Almstraße sind je nach Wetter- bzw. Schneelange ab Anfang Mai bis Anfang November befahrbar.

Sollte eine Straße während der Saison vorübergehend geschlossen werden müssen, finden Sie die Informationen tagesaktuell auf dieser Seite

Millstätter Almstraße
Zum geografischen Mittelpunkt der Millstätter Alpe

Details:

  • Länge: 4,2 km
  • Straßenbelag: Asphalt und Schotter
  • Maut: € 8,- pro Auto. Auffahrt mit der MIC kostenlos
  • Öffnungszeiten: Mai bis Anfang November (witterungsabhängig)
  • Einkehrmöglichkeiten: Schwaigerhütte, Millstätter Hütte, Alexanderhütte
  • Besonderheiten: Wanderung über den Weg der Liebe. Sentiero dell'Amore zum Granattor, Kinderwagentauglicher 3-Hütten-Rundwanderweg
  • Veranstaltungen: Alm-Tafel am Granattor, Almkirchtag
  • Nockmobil Haltepunktnummer am Berg: NM 9123

Die mautpflichtige Millstätter Almstraße führt von Tschierweg, in der Markgemeinde Millstatt am See, bis zum Endparkplatz an der Schwaigerhütte. Von dort ist die Millstätter Hütte und Alexanderhütte in je 30 Minuten zu Fuß erreichbar. Der 1,5 Stunden lange und kinderwagentaugliche Sonnwiesenrundweg verbindet alle drei Einkehrmöglichkeiten.

Alle drei Hütten bieten eine authentische Hüttenküche an, in der ausschließlich regionale Lebensmittel verwendet werden. Mit Kindern empfiehlt sich ein Besuch beim Streichelzoo der Millstätter Hütte. Verliebte starten ihre Wanderung zum Granattor am "Weg der Liebe. Sentiero dell ámore.", bei der Alexanderhütte.

Für eine besondere Art der Landschaftserhaltung wurden die blütenprächtigen Almwiesen rund um die Alexanderhütte im Jahr 2016 mit dem Prädikat “Natur verbindet” ausgezeichnet.

Tipp: Genießer starten die Tour bereits mit einer Nockmobil Auffahrt und lassen sich nach einer Halbüberquerung der Millstätter Alpe, an der nächstgelegenden Mautstraße wieder abholen.

Aktuelle Parkplatzauslastung: Millstätter Almstraße

Hütten auf der Millstätter Alm

Millstätter Alm - Wandertouren (Auswahl)

Mittel
Sonnwiesenrundweg
Aufstieg 256 mHöchster Punkt 1873 mStrecke 4,7 kmDauer 1:40 h
Mittel
Nockhöhensteig
Aufstieg 471 mHöchster Punkt 2097 mStrecke 7,6 kmDauer 2:40 h

Veranstaltungen auf der Millstätter Alm

Lammersdorfer Almstraße
Über Granatsteine zum Granattor

Details:

  • Länge: 4,1 km
  • Straßenbelag: Asphalt
  • Maut: € 8,- pro Auto. Auffahrt mit der MIC kostenlos.
  • Nockmobil Haltepunkt am Berg: NM 9100
  • Einkehrmöglichkeiten: Lammersdorferhütte und Hoisbauerhütte
  • Besonderheiten: Granattor, Sennerei
  • Veranstaltungen: Almkirchtag, Alm-Tafel am Granattor

Die mautpflichtige Lammersdorfer Almstraße verbindet Grantsch in der Gemeinde Millstatt am See mit der Lammersdorfer Alm. Der große Parkplatz befindet sich direkt unterhalb der Lammersdorfer Hütte.

Die weitläufige Lammersdorfer Alm ist u.a. Ausgangspunkt für eine aussichtsreiche Wanderung am Enzian Granatsteig. Die Tour führt zum Granattor, am Rückweg lohnt eine Einkehr in der Hoisbauerhütte.

Wer mit Kindern unterwegs ist wandert am Arnika Jufensteig bis zum Jufen oder plant einen Almerlebnistag ein. Bäuerin Elisabeth Obweger gibt Einblick in die Almwirtschaft, es darf geforscht werden und verkostet - denn auf der Lammersdorfer Alm wird den Sommer über gekäst. In der angeschlossenen Sennerei werden täglich rund 500 Liter Milch zu würzigem Almkäse verarbeitet.

Aktuelle Parkplatzauslastung: Lammersdorfer Almstraße

Hütten auf der Lammersdorfer Alm

Lammersdorfer Alm - Wandertouren (Auswahl)

Veranstaltungen auf der Lammersdorfer Alm

Sennereiführung

Sennereiführung

11:3016.08.2022Lammersdorfer Hütte / Millstatt am See

Tschiernock Panoramastraße
Vom "Steinernen Tisch" auf den Tschiernock

Details:

  • Länge: 7,4
  • Straßenbelag: Asphalt
  • Maut: € 8,- pro Auto. Auffahrt mit der MIC kostenlos.
  • Nockmobil Haltepunkt am Berg: NM 9118 und 9120
  • Einkehrmöglichkeiten: Sommereggerhütte und Hansbauerhütte
  • Besonderheiten: Steinerner Tisch
  • Veranstaltungen: Almkirchtag, Geführte Sonnenaufgangswanderung

Die mautpflichtige, gut ausgebaute Tschiernock Panoramastraße führt von Treffling in der Gemeinde Seeboden bergwärts. Ausblicke Richtung Karnische Alpen und Hohe Tauern sind schon bei der Auffahrt garantiert. Parkplätze gibt es sowohl bei der Hansbauerhütte wie auch bei der Sommereggerhütte.

Der rund 1 Kilometer lange "Jagasteig" verbindet die beiden Hütten am Fuße des Tschiernocks und ist nur eine von vielen Wanderoptionen am Seebodner Hausberg.

Einst Skigebiet, zieht die Alm nicht nur ambitionierte Wanderer an die von hier aus ihre Tour am Alpe-Adria Trail fortsetzen oder den Tschiernock (2.082 Meter) als Ziel auserkoren haben. Besonders Familien mit Kindern und Wanderer die Natur und Aussicht genießen wollen, tifft man am Naturlehrpfad Tschiernockalm.

Aktuelle Parkplatzauslastung: Tschiernock Panoramastraße

Hütten am Tschiernock

Tschiernock - Wandertouren (Auswahl)

Veranstaltungen am Tschiernock

Bike & Hike auf der Millstätter Alm

Ich plane eine Radtour auf die Millstätter Alm: Kann ich die Mautstraßen auf die Millstätter Alm mit dem Bike kostenfrei nutzen?

Ja, die Auffahrt auf die Millstätter Alm mit dem Bike ist auf allen drei Mautstraßen kostenfrei.

  • Das GranattorTourinfos, Impressionen ...

  • Harfengeschmack und GlockenkonzertGenussvolle Seegeschichten

  • Nockmobil:Buchen Sie die Fahrt gleich online!

Millstätter See Inclusive Card

Millstätter See Inclusive Card
Millstätter See Inclusive Card

Die Millstätter See Inklusive Card ... Ihr Ticket für den Urlaub am See: Gratisfahrt auf den Mautstraßen rund um den See, kostenlose Nutzung der S-Bahnen in ganz Kärnten, ein umfassendes Familienprogramm, vergünstigte Bergfahrt auf den Sportberg Goldeck, vergünstigte, geführte Bergtouren, Sommertubing, uvm.

Weiterlesen...

Neugierig?

Gerne informieren wir Sie laufend über Neuigkeiten und Top-Angebote. Sie können sich hier ganz einfach und kostenlos für unseren Newsletter anmelden.

Jetzt kostenlos anmelden!

Bittewarten

Angebote werden geladen...